XXL Teddybär

Ein Teddybar steht seit seiner Entwicklung Anfang des 20. Jahrhunderts für den guten oder auch besten Freund aus den Kindertagen. Ursprünglich war er als das erste Stofftier mit beweglichen Gliedern so konzipiert worden, dass sich daran die Kinder erfreuen. Aufgrund der heutigen großen Beliebtheit ist es zusätzlich ein begehrtes Sammlerstück. Dazu gehört auch der XXL Teddybär. Aus den Teddys ist ein bewährtes Kinderspielzeug geworden. Ebenso sind Teddys auch als Sammlerstück oder als Mitbringsel oder Geschenk für Familie und Freunde sehr gefragt. Die ersten Teddys hatten eine Höhe zwischen 30 und 50 Zentimeter. Heutzutage gibt es sie in einer Vielzahl von Größen. Das fängt bei Schlüsselanhängern an und geht bis zum XXL Teddybär.

Ein Teddybär ist auch ein wichtiger Helfer bei der Entwicklung von Babys. Den Kleinkindern dienen sie als vertrauter Gegenstand und auch zur Beruhigung, wenn sich die Bezugspersonen oder die Eltern aus der Sichtweite entfernt haben. Auch ist ein solches Spielzeug bei Kleinkindern dafür wichtig, zwischen zwei unterschiedlichen Orten oder Personen Verbindungen herzustellen und er ist auch ein wichtiger Spielkamerad.Dabei verfügte bereits der Ur-Teddybär über bewegliche Beine und Arme. Heutzutage werden hier ein weicher Stoff sowie Füllmaterial verarbeitet. Dadurch entsteht auch die Beweglichkeit in allen Körperregionen.

Die Geschichte des Teddybärs

Der Teddybär als Kuscheltier ist im 19. Jahrhundert von Margarete Steiff erfunden worden. Dieses erste Kuscheltier war kein Teddybär, sondern es war ein Elefant aus den unterschiedlichsten Stoffen. Das erste bewegliche Stofftier wurde im Jahr 1902 in Giengen an der Brenz entwickelt. Dabei handelte es sich um einen Teddybär, der mit beweglichen Gliedern ausgestattet war. Dieser erste Teddybär hatte die Bezeichnung „Bär 55 PB“ Dieser Teddybär war bereits in der Lage, die Kinder zu umarmen. Im Jahr 1903 wurde diese Ausführung in die USA versandt, kam dort bei den Kunden jedoch zunächst nicht an.

von Margarte Steiff wurde daraufhin das Modell „55 PB“ auf ihrem Messestand in der Stadt Leipzig ausgestellt. Dort hat ein amerikanischer Vertreter diesen Bären gekauft. Zunächst hat dieser Bär der beschenkten Person nicht gefallen und dieser Bär wurde weiter verschenkt und ist damals dann zum Schluss in einem Schaufenster von einem Sekretär des US-Präsidenten „Theodor „Teddy“ Roosevelt gelandet. und wurde als Dekoration für eine Geburtstagstafel von der Tochter des Präsidenten verwendet. Die Tochter hat sich so über diesen Bären gefreut, dass sie ihn dann nach ihrem Vater „Teddy“ getauft hat.

Durch die Großhandelsfirma Buttler Brothers ist in den USA eine starke Nachfrage nach diesem Kinderspielzeug entstanden. Im Jahr 1903 wurde Ideal Novelty and Toy Comany gegründet und dieses Unternehmen hat dann nach dem Vorbild von Steiff einen Gelenk-Teddy hergestellt. Dieses Kuscheltier wurde gerade dann in den USA immer mehr zu einem Verkaufsschlage und diese Art von Kinderspielzeugen gab es bereits damals in vielen Arten und Farben.

Das Wort „Teddybär“ ist jedoch in Zusammenhang aus einem ganz anderen Tatbestand entstanden. Auf einer Bärenjagd hatte der amerikanische Präsident „Teddy“ Roosevelt keinen Bären geschossen. Daraufhin wurde dann für den Präsidenten ein Bär gefangen und festgebunden. Der Präsident weigerte sich, jedoch auf diesen Bären zu schießen. Daraus ist eine Karikatur entstanden, auf dem der Bär und Roosevelt zu sehen sind. Dabei ist dann das Wort „Teddybär“ entstanden.

Für wen ist der XXl Teddy geeignet?

Bekannt ist der XXL Teddybär vielen von Volksfesten aus der Vergangenheit. Solche Schaustände gibt es auch heute noch. Die heutigen XXL-Plüschausführungen entsprechen nicht mehr den Qualitätsansprüchen von heute. Die riesigen XXL-Teddybären können im Extremfalle eine Größe von knapp ungefähr 6 Meter ausmachen.

Solche Riesen-Ausführungen sind sehr beliebt. Auch Kinder haben an solchen großen Bären eine große Freude. Bei den Erwachsenen werden solche Ausführungen auch als Maskottchen gerne verwendet. Teilweise erreichen diese XXL Teddys eine Körpergröße von einem Durchschnittserwachsenen.

Diese Riesen-Teddys gibt es zwischenzeitlich in allen Designs und Farben. Aber auch die klassisch braunen Bären mit den Kulleraugen befinden sich ebenfalls im Angebot. Dabei sind solche XXL Teddy teilweise mit Watte gefüllt. Somit ist hier dann auch bei der Pflege eine chemische Reinigung sinnvoll. Hierbei sollte jedoch zusätzlich die jeweilige Hersteller-Angabe bei dem jeweiligen XXL-Teddy beachtet werden. Die großen XXL-Teddys lassen sich teilweise auch mit der Hand waschen. Grundsätzlich entscheidet die Größe des XXL-Teddys auch über dessen Preis. Hierbei gibt es jedoch auch bei den Riesen-Teddys sicherlich den einen oder anderen Sonderpreis. Dabei sollte jedoch auch hier aufgrund der Größe immer auch auf die Qualität etwas geachtet werden, weil dann die Optik dieses Riesen-Teddys schnell nicht mehr passen könnte.

Was unterscheidet einen XXl Teddy von anderen Kuscheltieren?

Bei den Teddybären gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Ausführungen. Jedes Kind hat hier dann auch seine eigene Vorstellung. Dabei unterscheidet sich der normale Teddybär von den XXL-Ausführungen in erster Linie von der Größe und der Formgebung her. So ist dann es schon ein Unterschied, ob hier ein XXL-Teddybär von einer Größe von 2 Meter oder eine Standard-Ausführung vorhanden ist.

Auch vom Preis her gibt es hier zwischen einer Standard-Ausführung und einem XXL-Teddy große Unterschiede. Von der Qualität her sind jedoch diese beiden Ausführungen ungefähr vergleichbar. Aber auch bei einem XXL-Teddy sollten wichtige Kriterien erfüllt werden. Dazu gehört zum Beispiel das CE-Zeichen oder das TÜV-Siegel. Auch sollte darauf geachtet werden, dass eine solche Ausführung nur schwer entflammbar ist. Der größte Anteil der aktuell auf dem Markt angebotenen Plüschtiere, zu denen auch die Standard-Ausführung und der XXL-Teddy gehören, erfüllt jedoch diese Kriterien. Zusätzlich sollte ein solcher Riesen-Teddy auch Flusenfrei sein. Das ist besonders bei der Verwendung mit Kindern wichtig.

Worauf muss ich bei einem XXl Teddy achten?

Wie bereits erwähnt, sollte bei einem XXL-Teddy auf die vorhandenen Zertifikate und Siegel geachtet werden. Solche Zertifikate und Siegel bedeuten auch, dass hier eine Ausführung mit einer guten Verarbeitung und gutem Qualität vorhanden ist. Dabei ist es gerade für Kinder von großer Bedeutung, dass diese Produkte schadstofffrei und die Ausführungen schwer entflammbar sind. Dabei erfüllen solche Riesen-Teddys heutzutage in der Regel, die über solche Siegel und Zertifikate verfügen, diese Anforderungen.

Gerade bei Importen sind solche Siegel und Zertifikate nicht vorhanden. Diese werden sehr billig hergestellt und hier werden auf Qualitätsstandards nicht geachtet. Von solchen Angeboten sollte man die Finger lassen und hier besser eine geprüfte Ausführung erwerben, die dann solche Kriterien erfüllt. .

Zu den Qualitätsmerkmalen gehören noch weitere wichtige Details bei Teddybären. Dabei ist es gerade für Kleinkinder von großer Bedeutung, dass alle Kleinteile am Teddybären fest vernäht sind. So spielen auch Kleinkinder gerne mal mit den Augen von einem solchen Teddy und dabei wird normalerweise einfach alles in den Mund gesteckt. Somit ist es für das Kleinkind sehr gefährlich, wenn solche Augen einfach abfallen und das Kleinkind dann diese verschluckt. Deshalb ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass solche Augen oder Knöpfe so groß sind, dass ein einfacher Verschluckungsvorgang von solchen Kleinteilen ausgeschlossen wird.Außerdem ist es wichtig, dass auch die Nähte von solchen Teddybären gut verarbeitet sind. Wenn dies nicht der Fall ist, kann es sich ergeben, dass diese mit der Zeit aufgerissen werden und dadurch dann die Füllung frei zur Verfügung steht. Eine große Anzahl von Herstellern achtet jedoch besonders darauf, dass auch die Kriterien für die Kleinteile und eine gute Verarbeitung der Nähte eingehalten werden. Trotzdem tauchen immer wieder solche Produkte mit einer schlechten Verarbeitung und Qualität auf. Grundsätzlich sind solche Qualitätsprodukte, wo diese Punkte alle eingehalten werden, etwas teurer. Im Gegenzug erhält man jedoch eine qualitative gute Ausführung und es muss sich niemand darüber Sorgen machen, dass Probleme mit den Kleinteilen oder den Nähten entstehen.

Welches Material ?

Vom Material her sollte das Fell des Teddybären farbecht sein. Wenn es sich um Importe aus östlichen Ländern handelt, ist dies häufig nicht der Fall. Auch sollte ein solcher Teddy nach dem Waschvorgang immer noch genauso aussehen wie zum Zeitpunkt des Kaufes und nicht verfilzt sein. Dabei ist hier ein verfilztes und farbunechtes Fell gerade für Kleinkinder, die alles in den Mund stecken, ein großes Problem, weil es mit Chemikalien verunreinigt sein könnte. In der Regel bestehen solche Stoffbären aus Plüsch. Hierbei handelt es sich um ein weiches Gewebe, das mit einem feinen und hohen Flor ausgestattet ist. Die Herstellung kann aus synthetischen oder natürlichen Materialien erfolgen. Aber auch Stoffe, wie zum Beispiel Baumwolle, können hier verarbeitet werden. Der Körper eines solchen Teddybärs kann entweder weich oder fest sein. Das hängt von der Art der Füllung und der Beschaffenheit des Stoffbezugs ab. Die Teddybären, die aus einer älteren Herstellung stammen und bei den Designerstücken. erfolgte die Füllung mit Stroh oder Holzwolle.

Teddybären (auch die XXL-Ausführungen), welche in der EU oder in Deutschland hergestellt werden, unterliegen der Sicherheitsnorm DIN EN 71. Diese Ausführungen sind hochwertige Qualitätsprodukte. Sollte einmal das Fell nicht farbecht sein, so wird auf einem Etikett vom Hersteller darauf hingewiesen. Eine Möglichkeit, ein solches Qualitätsprodukt zu reinigen, ist es, mit einer warmen Seifenlauge zu waschen. Dabei darf es jedoch nicht in ein Wasserbad komplett getaucht werden. Danach kann es dann mit einem Haartrockner auf einer niedrigen Stufe angetrocknet und mit einer weichen Bürste gebürstet werden. Zum Schluss sollte dann der Teddybär an einem warmen Ort getrocknet werden.

Gute Geschenkidee

Gerade solche XXL-Teddybären sind heutzutage auch als Geschenkidee sehr beliebt. Dies betrifft nicht nur die Kinder, sondern auch erwachsende Personen lieben solche flauschigen Begleiter. Diese können dann im Wohnzimmer auf dem Sofa oder im Schlafzimmer auf dem Bett oder sogar im Auto platziert werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.